Mission Matterhorn: das Finale

So, jetzt ist es endlich soweit. Jetzt kann ich endlich den letzten Blogeintrag verfassen. Wie gesagt, das Ganze ist eigentlich schon ein paar Tage fertig, wir haben es ja am letzten Freitag der Schwiegermutter überreicht. Ich  bin mit der Dokumentation einfach nicht weitergekommen.

Aber jetzt.

Wie man im letzten Eintrag gesehen hat, haben wir (heißt hier: meine Frau und meine Tochter) bisher den Berg gemacht und das mal in unser „Eck“ eingeklebt. Jetzt gehts also ans finalisieren.

Zuerst wurde mit echten Holzteilchen etwas Struktur in die Landschaft gebracht:

Anschließend noch etwas Gras sowie Gebüsch eingebracht:

In der vorderen Ecke wurde noch ein Brücke und ein kleiner Gebirgsbach dargestellt. Dabei ist der Bach einfach nur mit einem blauen Lack bemalt. Weiters wurde eine kleine Blasmusikkapelle plaziert.

So, aber jetzt kommt der Helikopter, da ja dieser den Rundflug symbolisieren soll:

Den Helikopter hab ich montieren dürfen. Hoffe es ist geglückt, war doch nicht so einfach, da das Modell aus Eisen ist und daher doch entsprechend schwer. Ich habe einfach an die Rückwand ein zweites Holzbrett getackert und dazwischen einen Drahtstift eingeklemmt. Dieser wurde entsprechend gebogen und mit dünnen Zwirn der Helikopter befestigt.

Hier jetzt noch ein paar ausgewählte Details:

So, damit ist Mission Matterhorn jetzt endgültig abgeschlossen.

 

Dieser Beitrag wurde unter making, MissionMatterhorn abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.